WIRKUNG

WIRKUNGSBUCHHALTUNG

ermöglicht, Transfomationsprozesse zu buchen.

  • So werden diese über einen festgelegten Zeitraum beobacht- und dokumentierbar.
  • Auf der Grundlage der einzelnen Wirkungsbuchungen erhalten Ergebnisrechnung und Bilanz eine neue Aussage.
  • Wirkungen der Wertschöpfungsprozesse werden beobachtbar gemacht. Dazu bedarf es auf die Geschäftsprozesse kreativ zugeschnittene Methoden, um Entstehung und Wirkung zu verfolgen.

Wirkungsbuchhaltung – Handlungen und Taten zeigen Wirkungen. Diese Wirkungen entstehen bewusst oder unbewusst. Bewusst gesetzte und erreichte Ziele nehmen wir auch bewusst als Wirkungen wahr. Ziele werden aber oft nicht genau so erreicht, wie sie geplant waren. Denn Wirklichkeiten lassen sich nicht planen oder vorhersehen. Indem wir zielgerichtet handeln, erzeugen wir unbeabsichtigt mehr oder weniger willkommene Nebeneffekte. Die Wirklichkeit ist eben die Gesamtheit aller Wirkungen, der historischen genauso wie der aktuellen, der bewussten genauso wie der unbewussten. Die Wirklichkeit als solche gilt es zu akzeptieren. Soziale Unternehmen zum Beispiel arbeiten nicht profitorientiert. Sie planen daher vollkommen anders als Wirtschaftsunternehmen. Für sie gilt insofern auch eine anders zu bewertende Unternehmenswirklichkeit.

Blog Registration

In unregelmäßigen Abständen erscheinen Blog Beiträge zum Entwicklungsstand der Wertebilanz.
Holler Box